Apples Erfolgsgeschichte: Vom Aussterben zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen

Vor kurzem wurde Apple das erste 1-Billionen-Dollar-Unternehmen. Abgesehen davon, dass es die größte Tech-Organisation ist, ist es am besten unter seinen Kollegen. Vom Bau eines Motherboards ohne Monitor und Tastatur (Apple I) bis zum neuesten iPhone X (Behemoth) hat Apple jeden Tech-Biggie hinter sich gelassen. Apple ist in erster Linie ein produktbasiertes Unternehmen, das sich auf sein iPhone konzentriert, anstatt es überall auszuprobieren und zu sehen, wohin es sie gebracht hat. Der Fortschritt ihres einen Smartphones ist so hoch, dass die anderen Telefonhersteller nicht einmal die Nadel bewegen können. Lassen Sie uns tief in Apples Erfolgsgeschichte eintauchen und wissen, wie alles passiert ist.

Apple und Technologie sind wie zwei Seiten einer Medaille. Die Art und Weise, wie sie die erstaunlichen neuen Technologien in diese kleinen Handys bringen, ist einfach unvergleichlich. Seine derzeitige Dominanz und sein Aufstieg sind für seine Konkurrenten und sogar für uns ziemlich rätselhaft.

Sowohl der vergangene als auch der jüngste Erfolg von Apple basieren auf dem Wachstum seiner Produkte. Abgesehen von ihrem Markenzeichen iPhone hat Apple sogar andere erfolgreiche Produkte. Zum Beispiel brachte das iPad die Tablets auf den Markt. iPad prahlte 46% des US-Marktanteils und packte $ 5.9 Umsatz. Es ist mit Abstand das erfolgreichste Tablet der Welt.

Apples Entwicklung:

Apples Reise war von Anfang an etwas außergewöhnlich. Wer hätte damals gedacht, dass ein 21-jähriger Studienabbrecher diese enorme Vision haben würde?Alles begann damit, dass Jobs mit seinen beiden Freunden Steve Wozniak und Ronald Wayne in einer Garage rumhing. Jobs und Wayne begannen für eine Spielefirma zu arbeiten, während Wozniak für Hewlett Packard arbeitete. Aber am 1. April 1976 baute dieses Trio den ersten Apple-Computer und es war der erste Fuß dieser bemerkenswerten Reise.

Aber Wayne verkaufte seine Apple-Aktien für nur $ 800 nur drei Monate nach der Einführung von Apple, während die beiden Steves mit ihrer Vision ging weiter.

Sommer 1997: Als Apple fast bankrott war

Jeder weiß, dass Apple ein großartiges viertes Quartal hatte und das erste 1-Billionen-Dollar-Unternehmen geworden ist, aber der Weg zum Erfolg war für den iPhone-Hersteller nicht einfach. Den iPhones geht es heute besser denn je. Aber nur sehr wenige von uns wissen, dass Apple einst am Rande des Bankrotts stand. Ja richtig! Es geschah vor 20 Jahren im August 1997. Schauen wir uns genauer an, was im Sommer 1997 mit dem Apfel passiert ist.

Apple durchlief zu dieser Zeit eine katastrophale Phase und stand kurz davor, nicht mehr zu existieren. Apple beschloss, eine Computerfirma ‚ NEXT‘ zu kaufen, in der Hoffnung, eine richtige Richtung für ihr Unternehmen zu finden. Aber Steve Jobs überzeugte den Vorstand, eher Hilfe von einer etablierten Organisation zu bekommen, als ein Unternehmen zu kaufen. Steve Jobs wusste, dass, wenn Apple gerettet werden sollte, die einzige Chance darin bestand, Hilfe von den Konkurrenten zu suchen.

Microsoft hat erkannt, dass die Beseitigung des Wettbewerbs nicht der einzige Weg ist, um zu gewinnen, und es hat sich gemeldet, um Apple zu retten. Es investierte 150 Millionen US-Dollar im Gegenzug für nicht verhandelte Aktien. Es versicherte Apple, dass es Mac für fünf Jahre unterstützen würde. Zu seinen Gunsten ließ Apple die Klage gegen Microsoft fallen, in der behauptet wurde, Microsoft habe Mac OS kopiert, um Internet Explorer anstelle einer Auswahl zum Standardbrowser auf Computern zu machen. Nach der Vereinbarung dankte Jobs sogar Bill Gates für ihre Unterstützung, über die in diesem Jahr sogar im Time Magazine berichtet wurde:

Sommer 2018: Wenn Apple 1 Billion US-Dollar wert ist

Verschiedene Tech-Biggies wie Alphabet (Google), Amazon und Microsoft haben im Technologiebereich großartige Arbeit geleistet. Am 2. August 2018 erreichte Apple mit 1 Billion US-Dollar den Marktwert, bei dem das iPhone X eine wichtige Rolle spielte. Die iPhone-Verkäufe stiegen so, dass der Umsatz bei einem Wachstum von 1 Prozent sofort um 20 Prozent stieg. Mit einem Umsatz von 53,3 Milliarden US-Dollar konnte das Unternehmen um 17 Prozent pro Jahr wachsen. Andere Apple-Dienste zeigen möglicherweise nicht das gleiche magische Wachstum, aber das iPhone tötet von einer Seite und es ist genug von dem, was Apple benötigt.

Wenn wir über die Marktkapitalisierung sprechen, ist Apple seit all den Jahren das größte Unternehmen der Welt. Jetzt werden Apple und Tim Cook mächtiger denn je und wir können hoffen, dass sie diesen Erfolg fruchtbar nutzen.

Apples magische Zahlen: ein Segen für Investitionen

Das glänzende Vermögen des Unternehmens ist sicherlich eine gute Nachricht für die einzelnen Anleger. Der Bestand von Apple ist weit verbreitet von Lehrern über Elektriker bis hin zu Anwälten. Mit einem Anstieg auf 1 Billion US-Dollar spiegelt es wider, wie groß der Spielraum des Anlegers bei Apple ist. Apple ist jetzt in einer Position, in der es wächst und für Investoren aller Art profitabel ist, sei es für Neulinge oder etablierte.Kate Warne, die Anlagestrategin bei Edward Jones, sagt: „Apples Bewertung von 1 Billion US-Dollar ist eine großartige Erinnerung an Investoren, dass Unternehmen mit innovativen Ideen in Kombination mit erstklassigen Produkten und Dienstleistungen im Laufe der Zeit Wert für Investoren schaffen können“.

Apple stieg auf 1 Billion US-Dollar: Jetzt ist der schwierige Teil

In jedem Bereich, auf den Apple abzielt und in den Geld investiert, lauern Konkurrenten. Ob Chatbots und KI für Autos und Sprache, hungrige kooptierte Unternehmen folgen ihm wie ein Schatten.

Apple hat die Marke von einer Billion Dollar überschritten und uns alle erstaunt. Aber können sie ihren Vorsprung auf dem Technologiemarkt halten? Kann Apple die erstaunlichen technologischen Fortschritte bieten, wie es in der Vergangenheit getan hat? Wird es in der Lage sein, loyalere Kunden zu gewinnen? Denn wenn wir nach hinten schauen, sind andere Konkurrenten im Rennen. Es wird nicht einfach sein, solch große Zahlen aufrechtzuerhalten, wenn sie andere Wettbewerber haben, die selbst das Potenzial haben, sie zu überwältigen.

Eigentlich wäre die größte Herausforderung, die Selbstzufriedenheit dieses Wachstums zu bewältigen. Wie sie sagen, kommt der Erfolg mit Segen und Fluch, so hat Apple ihre nächsten Schritte richtig zu planen.

Apple und Kontroverse: Hand in Hand gegangen

Apple und Kontroversen haben sich nie gegenseitig verlassen. In den letzten zwei Jahrzehnten sind Apple verschiedene Vorwürfe gefolgt. In letzter Zeit wurde Google wegen Android-Missbrauchs mit einer Geldstrafe von 5 Milliarden US-Dollar belegt, und das Schwert hängt sogar an Apple. Hier sind einige Vorwürfe, mit denen Apple in der Vergangenheit konfrontiert war:

  1. iPhone Batterie Kontroverse
  2. iPhone verlangsamen Kontroverse
  3. Wettbewerbswidrige Praktiken
  4. Verletzung der universellen Kompatibilität
  5. Irische Steuerrechnung

Die Liste endet hier nicht; groß oder klein Apples Spanne ist voll von Vorwürfen. Aber irgendwie weicht es ihnen jedes Mal aus. Negativität war schon immer da um Apple, aber es lässt sich nie untergraben.

Einpacken

Apples Regierungszeit ist voller Verluste, Niederlagen, Triumphe und Kontroversen, aber es hat sein Potenzial auf dem Markt bewiesen. Es hat sein Imperium nicht über Nacht aufgebaut. Apple hat Produkt-Flops überwunden, kurz vor dem Bankrott, den Tod seines Gründers im Wert von 1 Billion US-Dollar. Hätte Microsoft nicht in Apple investiert, wäre das Unternehmen nicht so weit gekommen. Stellen Sie sich die heutige Welt ohne Technologien wie iPhone, iPad, Mac usw. vor?

Apples Erfolgsgeschichte ist voller Anstrengungen und Opfer, so dass es niemanden so leicht überwältigen lässt. Es ist niemandem verborgen, dass es auf dem Markt einen harten Wettbewerb gibt. Es wäre interessant zu sehen, wie andere Unternehmen den Technologiekampf führen, um Apple zu übertreffen, und wie Apple ihnen begegnen wird. Die Zeit wird es zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.