Ein interessanter Blick auf Sam Rockwells Net Worth und die Werke, die ihn zu einem wahren Hollywood-Star gemacht

Sam Rockwell ist ein preisgekrönter amerikanischer Schauspieler, der unter anderem durch seine Rollen in populären Filmen wie Seven Psychopaths, Lawn Dogs, Confessions of a Dangerous Mind, The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy und Moon berühmt wurde. Der herausragende Filmstar stammte aus einer Reihe von Prominenten und hat das Erbe seiner Eltern, die auch Schauspieler waren, nachgebildet.

Für seine Bemühungen in der Unterhaltungsszene erhielt Sam mehrere Auszeichnungen für hervorragende Leistungen in Filmen und TV-Serien. Der Filmstar hat durch seine Bemühungen im Laufe der Jahre auch eine ordentliche Summe angesammelt und ist in der Branche immer noch relevant. Hier ist, wie er alles erreichen konnte, was ihn zu dem gemacht hat, was er heute ist.

Sam Rockwells schauspielerisches Talent kam von seinen Eltern

Der Schauspieler der Sieben Psychopathen wurde am 5. November 1968 in Daly City, San Mateo, Kalifornien, geboren. Sein Vater Pete Rockwell ist bekannt für seine schauspielerischen Stationen in Filmen wie Changeling (2008), Frost / Nixon (2008) und The Club of Unique and Lonely Minds, während sich seine Mutter Penny Hess Ann im Schatten versteckt hat.

Nach der Scheidung seiner Eltern wurde Sam hauptsächlich von seinem Vater erzogen. Obwohl er in Kalifornien geboren wurde, verbrachte er seine prägenden Jahre in verschiedenen Bundesstaaten wie Bronx, New York, Manhattan und San Francisco. Sam verbrachte einige Jahre an der Ruth Asawa San Francisco School of Arts (SOTA), bevor er ausstieg. Später erwarb er sein Abitur bei Urban Pioneers; Ein Ort, an dem seine Stimmung für die Schauspielerei neu entfacht wurde. Nach seinem Abschluss zog der junge Schauspieler dauerhaft nach New York City, um seine schauspielerischen Fähigkeiten in einer Theatergruppe zu verfeinern.

Die Rolle des Schauspielers in Clownhouse ebnete ihm den Weg zum Ruhm

Sam Rockwell begann im Alter von zehn Jahren zusammen mit seiner Mutter in Filmen aufzutreten. Trotzdem begann seine Reise zum Ruhm, als er ein Gymnasiast war, nachdem er 1989 im Horrorfilm Clownhouse mitgespielt hatte. Der von Victor Salva inszenierte Film erzählt von drei Brüdern, die von drei als Clowns verkleideten Verrückten angegriffen wurden.

Von 1990 bis 1992 nahm er an Shows teil und machte einen Glam in der folgenden Serie; Over the Limit, Lifestories: Familien in der Krise, und das Gesetz & Bestellen meist in Gastrollen erscheinen.Obwohl es eine ganze Weile dauerte, bis eine große Rolle auf ihn zukam, beschäftigte sich Sam Rockwell mit Cameo-Rollen in Filmen wie Somebody to Love, die 1994 veröffentlicht wurden, 1995 Mercy und Glory Daze, die im nächsten Jahr ans Licht kamen. Der Schauspieler landete 1996 eine Hauptrolle am Set von Box of Moonlight – einem Comedy-Drama unter der Regie von Tom DiCillo. John Duigans Film Lawn Dogs, in dem er auftrat, wurde vom Publikum gut aufgenommen.Der kommende Star trat in den 1990er Jahren in mehreren Projekten auf, darunter 1998 Jerry und Tom, Galaxy Quest 1999 und The Green Mile, das im selben Jahr veröffentlicht wurde. Wie erwartet, die gesamte Besetzung des Films, Green Mile wurde für die herausragende Leistung einer Besetzung in einem Theaterfilm für die Screen Actors Guild nominiert. Zu seinen weiteren Projekten gehören The Search for One-eye Jimmy, Drunks, Bad Liver and a Broken Heart, Basquiat und viele mehr.

Sam landete seine bedeutendste Rolle in den frühen 2000er Jahren

Der Film Confessions of a Dangerous Mind bot Sam Rockwell, was als die bedeutendste Rolle in seiner Karriere bezeichnet werden kann. Der Film von 2002, der vom Veteranen George Clooney inszeniert wurde, erzählt von Chuck Barris – einem Produzenten und beliebten Show-Game-Moderator, der von Rockwell dargestellt wurde. Obwohl der Film kein kommerzieller Erfolg war, erhielt Rockwell immer noch Lob für seine Bemühungen und gewann den Silbernen Bären in der Kategorie Bester Schauspieler bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2003.Die Popularität des Schauspielers nahm allmählich zu, als er mehr Rollen in Filmen wie Matchstick Men (2003), Coward Robert Fords The Assassination of Jesse James (2007) und Coke (im nächsten Jahr) spielte. Eine weitere Leistung, die ihm in den späten 2000er Jahren Anerkennung einbrachte, war am Set von 2009 Moon – ein Spielfilm von Duncan Jones. Der Film war nicht nur ein durchschnittlicher kommerzieller Erfolg, sondern wurde auch von Kritikern gelobt und für den BAFTA Award in der Kategorie Bester britischer Film nominiert. Einige seiner Filme in den 2000er Jahren sind Charlie’s Angels (2000), Heist (2001), Piccadilly Circus (2004), The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy (2005),

Die Schauspieler haben von 2010 bis heute in verschiedenen Rollen mitgewirkt

Sam Rockwell spielte eine wichtige Rolle in Tony Goldwyns juristischem Drama Conviction. Der Film, der die Kämpfe einer alleinerziehenden Mutter, Betty Anne Waters, aufzeichnete, die sich bemühte, ihr zu Unrecht verurteiltes Geschwister zu befreien, war alles andere als ein kommerzieller Erfolg, obwohl die folgenden Kritiken positiv waren; Rockwell erhielt einige Auszeichnungen und Nominierungen für seine Bemühungen. Der Schauspieler war auch Teil der Besetzung des Films Iron Man 2.

Er kam 2012 in Martin McDonaghs Film Seven Psychopaths; Seine Rolle wurde weithin geschätzt und der Film wurde in kürzester Zeit zu einem kommerziellen Erfolg. In den folgenden Jahren trat er in einer Vielzahl von Projekten auf, darunter The Way, Way Back, das 2013 auf den Bildschirm kam, Don Verdean 2015 und Mr. Right, das im selben Jahr veröffentlicht wurde. Sam Rockwell war Teil von F is for Family – der animierten Webserie von 2015 bis heute und verlieh einer der Figuren seine Stimme. Zu seinen weiteren Projekten gehören A Midsummer Night’s Dream, Frost/Nixon und Missouri,

The Works that Made Him most Famous

Der Film Conviction, in dem Sam Rockwell die Leinwand mit Minnie Driver, Hilary Swank, Peter Gallagher, Melissa Leo und Juliette Lewis teilte, gilt als eines seiner bedeutendsten Werke, auch wenn es keinen großen kommerziellen Einfluss hatte. Außerdem trat er neben Stars wie Toni Collette, Steve Carell, Anna Sophia Robb, Allison Janney und Maya Rudolph am Set des Comedy-Drama-Films The Way von 2013 auf, Way Back steigerte auch seinen Ruhm, als es ein kommerzieller Erfolg wurde und über das Vierfache seines Budgets einspielte. Außerdem gaben die Kritiker ihm eine positive Bewertung. Eigentlich, sein Aufstieg zum Ruhm hat eine positive Reaktion von den Kritikern verdient.

Andere Werke, die zu Sam Rockwells Ruhm beigetragen haben, sind Lawn Dogs, Matchstick Men, Confessions of a Dangerous Mind, Seven Psychopaths, Cowboys & Aliens und viele andere.

Seine jüngsten Rollen

Sam Rockwells jüngste Rolle ist der Film Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, aus dem Jahr 2017, in dem er die Rolle von Jason Dixon – einem rassistischen, mobbenden Polizeibeamten – spielte; der Film gewann ihm seinen ersten Oscar neben dem BAFTA Award für den besten Schauspieler in einer Nebenrolle, ein paar Screen Actors Guild Awards, und der Golden Globe Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller – Film.

Vor Ende 2017 kam der produktive Schauspieler in einem anderen Film von Adam McKay, der dem Charakter von George W. Bush Leben einhauchte; Für seine Bemühungen wurde Rockwell ein zweites Mal für den besten Nebendarsteller für die Academy Awards nominiert. 2019 spielte er die Rolle von Bob Fosse in der Miniserie Fosse / Verdon, die ihn zu einem Kandidaten für einen Primetime Emmy Award machte. 2019 sah ihn auch am Set einiger gefeierter Filme Jojo Rabbit und Richard Jewell. Seine Rolle 2010 ist eine Stimme in Dreamworks Animation Trolls World Tour, wo er auch als einer der Darsteller auf dem Soundtrack des Films dient.

Sam Rockwells harte Arbeit führt zu einem Nettovermögen von 30 Millionen Dollar

Nachdem er die neidischste Schauspielkarriere seines Lebens geschaffen hatte, würde Sam Rockwells Vermächtnis immer in Erinnerung bleiben. Seit Beginn seiner Karriere hat der Schauspieler einen angemessenen Erfolg erzielt, und es ist keine Überraschung, dass seine Liste der Auszeichnungen Jahr für Jahr zunimmt. Sams finanzieller Wert fällt auf 30 Millionen Dollar; ein verdienter Betrag.

Während der Filmstar mit seinen bemerkenswerten Auftritten am Set immer wieder Geld verdient, sind wir uns ziemlich sicher, dass sein finanzieller Wert zeitweise steigen würde. Wie der Promi-Schauspieler sein Geld ausgibt, wurde nie öffentlich gemacht, aber es wäre nicht weit von dem entfernt, was andere A-List-Schauspieler mit ihrem protzigen Reichtum tun; das verschwenderische Leben leben, indem sie für luxuriöse Häuser und Autos ausgeben.

Hier ist, was wir über sein Liebesleben wissen

Sam Rockwell
Leslie Bibb und Sam Rockwell: bildquelle

Der Schauspieler ist in seiner Karriere unglaublich erfolgreich geworden und hat mit seinem außergewöhnlichen Schauspielstil die Herzen vieler Fans erobert. Trotzdem, Sam Rockwell war noch nicht in vielen Beziehungen und muss noch den Gang entlang gehen. Aus den meisten seiner Interviews, Der Schauspieler hat öffentlich erklärt, dass er nie an einer Ehe interessiert ist oder versucht, Kinder zu bekommen.In der Zwischenzeit war er in einer Beziehung mit seinem Iron Man 2 Co-Star namens Leslie Bibb, die eine versierte Schauspielerin in ihrem eigenen Recht ist und seit Jahrzehnten Teil der Unterhaltungsindustrie ist! Das Paar traf sich 2007 zum ersten Mal in der Lobby des Chateau Marmont Hotel LA, während Rockwell dort einen Film drehte (Frost / Nixon) und Bibb darauf wartete, mit Freunden zu Abend zu essen.

Später entzündeten sie ihre Beziehung und sind seit über einem Jahrzehnt zusammen. Das Paar hat die Karriere des anderen unterstützt und offensichtlich, respektiert ihre Entscheidungen gegenüber Ehe und Kindern, und sie sind seitdem unzertrennlich. Sam nahm mit Leslie Bibb an den Emmy Awards 2019 teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.